Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wieder persönlich per E-Mail erreichbar

Fast alle Arbeitsplätze in der Wilnsdorfer Gemeindeverwaltung sind inzwischen mit einem eigenen PC ausgestattet, und auch die persönlichen E-Mailadressen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden reaktiviert. Jetzt können sich Bürgerinnen und Bürger per E-Mail wieder ganz direkt an die zuständige Ansprechperson im Rathaus wenden.

Noch nicht wiederhergestellt sind die sogenannten Funktionspostfächer, wie bewerbung@wilnsdorf.de oder rat@wilnsdorf.de (also E-Mailadressen, die keine Mitarbeiternamen enthalten). Anliegen können nur direkt ans persönliche E-Mail-Postfach der zuständigen Person geschickt werden.

Behelfsmäßige E-Mailadressen werden abgeschaltet

Dank der Reaktivierung der alten Mitarbeiteradressen können die im November eingerichteten behelfsmäßigen Notpostfächer der Fachdienste (z.B. abfall@gemeinde-wilnsdorf.de) überflüssig und in Kürze abgeschaltet. Die Verwaltung bittet deswegen, dass ab sofort nur noch die persönlichen E-Mailadressen verwendet werden, die unter www.gemeinde-wilnsdorf.de/kontakt zu finden sind.

Notwebsite bleibt weiter im Einsatz

Leider fehlt aber an den meisten Arbeitsplätzen noch immer der Zugriff aufs jeweilige Fachverfahren und auf Datenbestände. Auch die eigentliche Website der Gemeinde Wilnsdorf kann noch nicht genutzt werden, deswegen bleibt weiter die Notwebsite unter www.gemeinde-wilnsdorf.de im Einsatz. 

Weitere Nachrichten unter AKTUELLES: