Wohngeldstelle kann wieder arbeiten

Die Gemeinde Wilnsdorf kann wieder Wohngeldanträge bearbeiten. Das dafür notwendige Programm funktioniert nun endlich wieder, nachdem es wegen des Cyberangriffs auf die Südwestfalen-IT drei Monate lang nicht zur Verfügung stand. Entsprechend hoch ist die Anzahl der Anträge, die aufgearbeitet werden müssen: rund 200 Fälle warten auf Berechnung, Korrektur oder Bescheid, schätzt die Wilnsdorfer Wohngeldstelle.

Wohngeldstelle macht Überstunden

Johannes Schneider, der 1. Beigeordnete der Gemeinde Wilnsdorf und zugleich Sozialdezernent, sichert die schnellstmögliche Bearbeitung zu: „Das zweiköpfige Team in unserer Wohngeldstelle wird in den nächsten Wochen auch in den Abendstunden und am Wochenende arbeiten, damit die Antragstellenden bald an die dringend benötigte finanzielle Unterstützung kommen“.

Die Wohngeldstelle ist zu folgenden Zeiten persönlich oder telefonisch erreichbar: montags bis freitags von 8 Uhr bis 12 Uhr, zusätzlich dienstags und donnerstags von 14 Uhr bis 16 Uhr, Tel. 02739 802-127 oder -231.

So geht’s schneller: Nachweise einreichen

Die Gemeindeverwaltung bittet allerdings darum, von Nachfragen zum Bearbeitungsstand von Anträgen abzusehen. „Wir haben natürlich großes Verständnis dafür, dass unsere Bürgerinnen und Bürger wissen wollen, wie es um die Bearbeitung ihrer Anträge steht“, erklärt Schneider. Diese Nachfragen würden aber leider zuviel Zeit binden und die eigentliche Sachbearbeitung nur verzögern. „Die Wilnsdorferinnen und Wilnsdorfer können sich darauf verlassen, dass unsere Wohngeldstelle mit Hochdruck arbeitet“, so Schneider.

Beschleunigen können Antragstellende das Verfahren, indem sie zusammen mit dem Antrag auch schon alle eventuell nötigen Unterlagen einreichen (z.B. Einkommensnachweise, Bescheide über Transferleistungen, Steuerbescheide, Vermieterbescheinigung o.ä.). Denn tatsächlich bearbeitet werden kann der Antrag erst, wenn auch alle Nachweise vorliegen. Die Mitarbeitenden der Wohngeldstelle helfen gern weiter bei der Frage, welche Unterlagen nötig sind.

Weitere Nachrichten unter AKTUELLES:

Bis 23. Februar zur Astschnittabfuhr anmelden

Bis 23. Februar zur Astschnittabfuhr anmelden

Noch bis 23. Februar können Sie sich für die kostenlose Astschnittabfuhr im Frühjahr anmelden: telefonisch unter 02739 802-166 oder per E-Mail an s.kringe@wilnsdorf.de Der Astschnitt wird voraussichtlich Ende März/ Anfang April abgeholt. Der genaue Termin wird Ihnen...

mehr lesen
Hinweis: Sitzung

Hinweis: Sitzung

In der kommenden Woche findet folgende Sitzung statt:- 29.02.2024 Sitzung des Bau- und Umweltausschusses (18.00 Uhr, Großer Saal im Rathaus) Zu dem öffentlichen Sitzungsteil hat jedermann Zutritt. Die Tagesordnung hängt im Bekanntmachungskasten am Rathaus in Wilnsdorf...

mehr lesen